Dresden und Kamenz

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu unseren Einrichtungen. Stand 08.07.2020, 13:50 Uhr

Stationäre Pflege-Einrichtungen

Die Besuchsregelungen werden entsprechend den behördlichen Vorgaben angepasst. Besuche in den Heimen sind wieder möglich. Sie sind nur dann zulässig, wenn der Bewohner und/ oder das Pflegeheim nicht selbst unter angeordneter Quarantäne seitens des Gesundheitsamtes steht. Grundvoraussetzung für Besuche ist die Symptomfreiheit. Maximal zwei Besucher pro Bewohner dürfen für eine Stunde kommen. Beim Betreten und Verlassen der Einrichtungen sind die Hände zu desinfizieren. Den Anweisungen der Mitarbeiter ist Folge zu leisten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an die Heim- bzw. Pflegedienstleitung.

Seniorenheim Dresden

Im Seniorenheim Dresden sind Besuche montags bis freitags, von 7 bis 19 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen, von 10:30 bis 19 Uhr möglich. Besuche sind mindestens einen Tag vorher telefonisch auf dem Wohnbereich anzumelden, für das Wochenende bis Freitag, 13 Uhr. Pro Wohnbereich dürfen maximal zwei Bewohner gleichzeitig Besuch empfangen. Auch für das Abholen der Bewohner durch Angehörige ist eine vorherige telefonische Anmeldung einen Tag vorher erforderlich.

Pflegeheime Königsbrück und Bernsdorf

Im Pflegeheim in Königsbrück sind Besuche montags bis freitags, von 9 bis 11 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr möglich. Im Pflegeheim in Bernsdorf sind Besuche täglich, von 9 bis 11 Uhr und von 14 bis 16:30 Uhr möglich. GEine telefonische Anmeldung ist nicht mehr erforderlich. Die Besuche können direkt im Bewohnerzimmer, gern auch in der Caféteria oder in den Außenbereichen stattfinden.

Tagespflegen

Die ASB-Tagespflegen in Dresden, Radeburg und Boxdorf sind unter Beachtung strengster Hygienevorschriften wieder geöffnet. Zur Klärung von Fragen wenden die Angehörigen sich bitte an die jeweilige Pflegedienstleitung der Tagespflege. Die ASB-Tagespflege in Königsbrück ist ebenso wieder geöffnet.

Begegnungszentren

Die ASB-Begegnungszentren sind unter Beachtung strengster Hygieneregeln geöffnet. Die Veranstaltungen werden mit Voranmeldung, reduzierten Teilnehmerzahlen und Abstand durchgeführt. Ein Mundschutz ist mitzubringen.

Kindertagesstätten

Die Kindertagesstätten sind wieder in den Regelbetrieb zurückgekehrt. Dies gilt für alle Kinder ohne Krankheitssymptome.
Weiterhin sind die Hygienemaßnahmen einzuhalten. Das heißt bei Betreten des Geländes sowie der Einrichtungen durch die Eltern sind 1,5 Meter Abstand einzuhalten sowie ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Unabhängig davon gelten die Hygienekonzepte der einzelnen Einrichtungen.

Informationen zu den Eltenbeiträgen erhalten die Eltern mit ihrer Rechnung.

ASB-Förder- und Therapiezentrum

Das ASB-Förder- und Therapiezentrum Radebeul hat die Arbeit unter Beachtung strengster Hygienevorschriften wieder aufgenommen.

Erste-Hilfe-Kurse

Unter Beachtung strengster Hygienevorschriften finden die Erste-Hilfe-Kurse statt. Es wird auf den Mindestabstand von 1,5 Metern, Mund-Nasen-Bedeckung und eine reduzierte Teilnehmerzahl geachtet.

Allgemeine Situation

"Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen uns, dass wir diese herausfordernde Situation gemeinsam meistern", erklärte Geschäftsführer Peter Großpietsch. In der ambulanten und stationären Pflege werden alle Bewohner und Betreuten in gewohnter Qualität versorgt.

Die Informationen zu den Einrichtungen der ASB Dresden & Kamenz gGmbH werden ständig auf der Website aktualisiert.

Alle Allgemeinverfügungen sind in u. s. Links des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt nachzulesen.

Links zu weitergehenden Informationen der Behörden

Amtliche Bekanntmachungen des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (Allgemeinverfügungungen)

Tagesbriefe des Sächsischen Städte- und Gemeindetages zur Corona Pandemie (Informationen zu den Elternbeiträgen)

Gesundheitsamt Landkreis Bautzen

Gesundheitsamt Dresden