Wer im Notfall nichts macht, macht alles falsch.

Erste Hilfe Ausbildung

Vor 130 Jahren waren Gegenstände wie das Telefon, der Rettungsdienst oder Verbandskästen noch fremd wie die Erste Hilfe. Die meisten Unfälle geschahen damals wie heute im Haushalt, bei der Arbeit oder beim Sport. Im Notfall wusste keiner, wie man bis zum Eintreffen des Arztes helfen kann.

Diesem Zustand bereitete erstmalig der 1888 von sechs Berliner Zimmerleuten gegründete „Lernkursus über die Erste Hilfe bei Unglücksfällen" ein Ende. Seit dem ist der Erste-Hilfe-Kurs als fester Bestandteil zum Erwerb des Führerscheins und für einige Berufsgruppen verpflichtend.

Egal wo und wann, es kann immer passieren. Jemand benötigt Hilfe. Aber wie war das nochmal vor 20 Jahren im Erste-Hilfe-Kurs?

Durch das richtige Verhalten bei Unglücksfällen können Sie Leben retten. Dafür bietet der ASB Kurse für verschiedene Bereiche, für die Sie sich online anmelden können. Für individuelle Kurse für Betriebe/Vereine/Schulen und Betriebssanitäter Aus-/Fortbildung richten Sie bitte Ihre Anfrage an uns.

Eine Frau zieht einen verletzten Mann aus einem Auto.

Foto: ASB-Bundesverband P. Nierhoff
DSC_2594_Rehwagen_web_ASBcPilz.jpg

Ralf Rehwagen

Koordinator Kinder & Jugendarbeit, Ausbildung/ Med. Veranstaltungsabsicherung & Wünschewagen

Telefon : 0351 4182141
Fax : 0351 4182278

r.rehwagen(at)asb-dresden-kamenz.de

Leutewitzer Ring 84
01169 Dresden