Dresden

Raus aus der Einsamkeit

Warum die ASB-Tagespflegen gerade im Lockdown wichtig sind

Ein Jahr Corona-Pandemie, das bedeutet für viele betagte Menschen auch ein Jahr Isolation. Selbst wenn der Pflegedienst dreimal klingelt, fehlt der Kontakt zu anderen Menschen. „Diese Einsamkeit sehen wir mit großer Sorge“, sagt Grit Klee, Leiterin Soziale Dienste bei der Arbeiter-Samariter-Bund Dresden & Kamenz gGmbH. „Nicht nur psychisch erleben die Pflegebedürftigen eine schwere Zeit. Sie erhalten oft keine Förderung, um ihre Fähigkeiten zu erhalten. Wenn demente Menschen kaum Kontakte haben, schreitet die Krankheit viel schneller voran.“

Mit diesem Wissen lädt die ASB Dresden & Kamenz gGmbH pflegebedürftige Menschen jetzt verstärkt zu einem Besuch einer Tagespflege ein. Das ist ein Betreuungsangebot für pflegebedürftige Menschen, die zu Hause leben. Die Tagespflege ergänzt die ambulante Pflege und ist eine Alternative zum Leben in einem Pflegeheim.

Die Gäste einer Tagespflege werden morgens abgeholt und am Nachmittag wieder nach Hause gebracht. Der Tag bekommt so eine feste Struktur. Die betagten Menschen haben Abwechslung und Unterhaltung, sie üben sich im Kommunizieren und bleiben zum Beispiel durch Bewegungsübungen und Gedächtnistraining länger fit. Bei den Mahlzeiten sind sie immer in Gesellschaft, und nötige Pflegeleistungen werden professionell erbracht.

Übrigens muss man eine Tagespflege nicht jeden Tag besuchen, sondern kann sich auch für ausgewählte Tage anmelden. Für pflegende Angehörige bedeutet das eine große Entlastung, denn so haben sie auch einmal Zeit für sich. 

Die ASB Dresden & Kamenz gGmbH betreibt momentan in Dresden zwei Tagespflegen. Ab dem 01.09.2021 eröffnet eine weitere Tagespflege mit 17 Plätzen in Dresden-Gorbitz. Die ASB-Tagespflege "Am Gorbitzer Hang" ist angegliedert an das ASB-Seniorenheim "Am Gorbitzer Hang" mit einem wunderschönen Park.

Wer die Einrichtung in Dresden-Cossebaude besucht, profitiert von einer großen Terrasse, wo die Gäste bald wieder inmitten von Blumen einen schönen Blick genießen.

Die ASB-Tagespflege in der Prager Zeile bietet besonders viel Platz und Möglichkeiten, denn für die maximal 17 Gäste stehen 300 m² in verschiedenen Räumen zur Verfügung. Das kommt dem Team und den Besuchern gerade in der Corona-Zeit zugute. Mitarbeitende und Senioren werden natürlich regelmäßig getestet.

Doch wer finanziert den Besuch einer Tagespflege? Das ist gesetzlich geregelt, denn zusätzlich zum Pflegegeld gibt es für alle Menschen mit Pflegegrad den gleichen Betrag für die Tagespflege dazu. Lediglich die Mahlzeiten und einen Obolus für den Besuch der Einrichtung muss jeder selber tragen. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten einer anteiligen Rück-erstattung. Dazu kann man sich in der ASB-Tagespflege ganz individuell beraten lassen. Auch ein kostenfreier Schnuppertag ist möglich, der Gast zahlt dann nur für die Mahlzeiten.

Beachflag_web2.jpg

Evelyn Ebermann

Pflegedienstleiterin ASB-Tagespflege Dresden-Cossebaude

Telefon : 0351 65877060
Fax : 0351 65877061

e.ebermann(at)asb-dresden-kamenz.de

Dresdner Straße 45
01156 Dresden

Sandra_Zimmermann_webcASB_Dresden_und_Kamenz.jpg

Sandra Zimmermann

Pflegedienstleitung ASB-Tagespflege Prager Zeile

Telefon : 0351 3235124
Mobil Nummer : 0151 46149423
Fax : 0351 3235123

s.zimmermann(at)asb-dresden-kamenz.de

St. Petersburger Str. 32
01069 Dresden

Meissner_1_web_ASBcPilz.jpg

Kathrin Meißner

Heimleitung ASB-Seniorenheim "Am Gorbitzer Hang"

Telefon : 0351 4182125
Mobil Nummer : 0151 53580462
Fax : 03514182111

k.meissner(at)asb-dresden-kamenz.de

Leutewitzer Ring 84
01169 Dresden