Dresden

Neue Klingelanlage am Seniorenheim muss noch optimiert werden

Am ASB-Seniorenheim „Am Gorbitzer Hang“ wurde eine neue Klingelanlage für Besucher installiert. „Uns ist bekannt, dass diese noch nicht optimal für die Besucher ist. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer neuen Lösung. Bis dahin bitten wir um Ihr Verständnis“, so Peter Großpietsch, Geschäftsführer der ASB Dresden & Kamenz gGmbH. Aufgrund der weiter anhaltenden Corona-Situation müssen die Bewohner des Seniorenheims bestmöglich geschützt werden. Dazu gehört, dass der Haupteingang nur per Klingel geöffnet werden kann.

Die Besucher der Wohnbereiche erreichen ihre Angehörigen über das Testzentrum, da das Heim nur mit einem negativen Schnell-Test betreten werden darf. Wer zum Arzt, zur Physiotherapie, zum Friseur oder zur Fußpflege möchte kann direkt am Haupteingang auf der jeweiligen Klingel klingeln.