Dresden

Im Seniorenheim ging es zünftig zu.

Eine Premiere gab es gestern im ASB-Seniorenheim "Am Gorbitzer Hang" in Dresden. Die Bewohner feierten ein Oktoberfest. Bei passender Blasmusik, zünftigem Essen und Trinken wurde viel geschunkelt, gelacht und sogar das Tanzbein geschwungen. Die Mitarbeitenden hatten sich entsprechend in Schale geworfen und traten klassisch im Dirndl und in Lederhosen auf.

Die Senioren genossen die gute Stimmung sowie den leckeren Duft von warmen Brezeln aus dem Ofen und Bratwürsten vom Grill sowie verschiedene Sorten Bier, Wein und alkoholfreie Getränke.

Ein tierischer Gast war unverhofft zu Besuch und sorgte für noch mehr Freude unter den Bewohnern und viele glückliche Gesichter. Ein Dackel war vermutlich dem Duft der Bratwürste gefolgt und suchte den Boden nach Resten für ihn ab, jedoch ohne Erfolg. Sein Besitzer war verwundert, da dass ebenfalls eine Premiere war. Alle freuten sich über den süßen Vierbeiner und irgendwie passt ein Jagdhund auch zum Oktoberfest.

Das Fest fand zwei Mal statt, getrennt nach den Häusern A und B.