Bernsdorf

Gitarrenklänge für die Bewohner

Elisa Skottki sitzt am Bett eines Bewohners im ASB-Pflegeheim "Am Schmelzteich" und spielt Volkslieder auf ihrer Gitarre. Die Leiterin Soziale Betreuung wollte schon lange das Gitarrenspiel erlernen. Seit November letzen Jahres bringt sie sich das Spielen des Instruments mit privater Unterstützung bei. Ein bis zwei Mal pro Woche übt sie Volks- und Kinderlieder, je nachdem wie es der Alltag zulässt.

Die Bewohner genießen die Klänge und die Volkslieder, von denen sie selbt noch viele kennen. In Einzel- und Gruppenangeboten erklingen z. B. "Alle Vögel sind schon da", "Lustiges Zigeunerleben" oder "Es klappert die Mühle am rauschenden Bach". Der ein oder andere Bewohner singt mit oder Elisa Skottki begleitet selbst ihre Gitarrensoli mit Gesang. Für alle ist das eine wunderbare Abwechslung. "Ich mache das für die Bewohner. Dadurch entstehen auch schöne Gespräche über Musik oder darüber, welche Instrumente die Senioren früher selbst gespielt haben", so Skottki. Geplant ist, dass sie weitere Lieder lernt, um Abwechslung ins Programm zu bringen.

Mitarbeiterin spielt Gitarre für die Bewohner

Foto: ASB Dresden & Kamenz gGmbH