Rettungshundestaffel ASB-Regionalverband Dresden e. V.

Für Wurst und Spielzeug retten wir Menschenleben

Ein herbstlicher Sonntag, 8°C Grad, nasses, ungemütliches Wetter. 09:30 Uhr: Ich sitze mit meinem Partner beim Frühstück im warmen trockenen Haus, als plötzlich der Alarm meines Handys ertönt. Einsatz!

Ich beiße noch einmal in mein Brötchen, verschwinde in der Garderobe und stehe mit Einsatzkleidung in der Haustür. Einer fehlt noch – meine Hündin Kira. Wir treffen unsere Staffelkollegen auf dem Parkplatz des ASB-Seniorenheims „Am Gorbitzer Hang". Wir wechseln auf unser Einsatzfahrzeug und machen uns mit Blaulicht durch die Stadt und über Land auf den Weg in die Sächsische Schweiz.

Angekommen an der Einsatzleitung bekommen wir letzte Anweisungen. Harald B. (89 Jahre) wird von seiner Familie vermisst. Er ist vom Pilze sammeln am Samstagabend nicht zurückgekehrt. Kira bekommt Ihre Kenndecke um. Für sie ist es das Zeichen für Arbeit. Ihre Aufgabe: sie soll den Wald mit ihrer feinen Nase nach menschlicher Witterung absuchen. Insgesamt durchkämmen an diesem Tag 16 Rettungshundeteams mit ihren Helfern ein ca. 580 ha großes Waldgebiet.

Wir alle trotzen dem kalten und nassen Wetter. Wir kämpfen uns durch das nasse Unterholz als es nach gefühlten 2 Stunden plötzlich aus der Ferne anfängt zu bellen. Es ist Kira! Hat Sie Harald B. gefunden? Meine Helfer und ich laufen zügig zu Kira. Von weitem erkennen wir einen älteren Mann. Geschwächt und stark unterkühlt erhält Harald B. durch uns seine Erstversorgung. Kurze Zeit später können wir ihn an den Rettungsdienst und an seine Familie übergeben. 6 Stunden später, durchnässt und müde öffne ich die Haustür. Nach einer verdienten Belohnung kuschelt sich Kira in ihr Körbchen. Ich genieße den Sonntagabend mit einer heißen Tasse Tee – glücklich zusammen mit einer Rettungshundestaffel ein Leben gerettet zu haben. Mal sehen wie lange es bis zum nächsten Einsatz dauert.

Wir, die Rettungshundestaffel vom ASB-Regionalverband Dresden e. V., sind als Ehrenamtliche 365 Tage und 24 Stunden einsatzbereit. Du bist neugierig geworden? Du suchst eine Aufgabe für dich und deinen Hund? Wir freuen uns auf neue Teammitglieder. Kommt doch einfach mal zum Training und schnuppert rein.

Rettungshundestaffel vom ASB-Regionalverband Dresden e. V.
Foto: Foto: ASB Dresden & Kamenz